Hilfe beim „Stoff-Fressen“

Ist deine Maschine auch eine „Raupe Nimmersatt“ und frisst ständig deinen Stoff? Damit du deinen schönen Stoff nie wieder aus der Maschine herausschneiden oder mühsam entwirren musst, habe ich eine kleine Anleitung für dich erstellt. Simpel, leicht verständlich und für jede Nähmaschine geeignet – erste Hilfe beim „Stoff-Fressen“!

Schau dir hierzu auch mein neues youtube-Video am Ende des Beitrags an, in dem ich dir diesen Kniff nochmal ganz detailliert erkläre.

Viel Spaß!

Gerade bei dehnbaren Stoffen kommt es am Anfang und Ende einer Naht gern zum Problem: Die Nähmaschine hat den Stoff schon wieder gefressen!

Bestimmt hast du schon deine eigene Technik entwickelt, wie du den Stoff aus der Stichplatte befreist… Im schlimmsten Fall muss sogar die Stichplatte abgeschraubt werden und das kostet Zeit und Nerven.

Besonders oft passiert dies z. B. bei Baumwolljersey, weil die Kanten eben besonders dehnbar sind. Die Naht beginnt normalerweise direkt an der Kante des Stoffs, doch genau dann wird mit dem ersten Stich der Nähmaschinen-Nadel die Stoffkante in die kleine Aussparung der Stichplatte „gedrückt“. Mit den nächsten Stichen kann der Stoff nicht transportiert werden. Stattdessen bildet sich ein dicker, knubbeliger Garnknoten, der Stoff frisst sich fest und leider wird der Stoff manchmal sogar beschädigt.

Stoff-Fressen bei der Nähmaschine | einfach nähen

 

Damit es gar nicht erst zum Stoff-Fressen kommt, gibt es einen simplen Trick, der IMMER und mit JEDER Nähmaschine funktioniert!

Beginne die Naht nicht direkt an der Kante des Stoffes, sondern schiebe den Stoff etwa 1 cm nach hinten, sodass die Aussparung in der Stichplatte direkt unter der Nadel mit Stoff bedeckt ist. Somit wirkst du der Fadenspannung entgegen und der Stoff kann nicht mehr in die Aussparung gedrückt bzw. gezogen werden. Nähe 2 – 3 Stiche nach vorn und anschließend verriegelst du die Naht, indem du langsam bis knapp zur Stoffkante rückwärts nähst.

Stoff-Fressen bei der NähmaschineStoff-Fressen bei der Nähmaschine | einfach nähen

 

Nun kannst du ganz bequem wieder nach vorn nähen und die Naht beenden – dein Stoff wird nicht gefressen!

Mein Tipp: Am Ende der Naht solltest du diesen Kniff einfach wiederholen in umgekehrter Reihenfolge.

 

Es gibt viele gute Möglichkeiten, aber meine Methode ist simpel, schnell und ohne Hilfsmittel machbar.

Probiere es gleich aus und lasse mich wissen, ob es geklappt hat!

Welche Kniffe kennst du noch, um deine Maschine auszutricksen? Backpapier? Oder an den Enden von Ober- und Unterfaden ziehen?

Deine Anna

Möchtest du kein Video mehr verpassen?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

jetzt abonnieren

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.