Über den Sinn einer FBA

Ich „predige“ ja schon länger, wie sinnvoll eine FBA ist, damit auch Frauen mit einer Oberweise jenseits von Körbchengröße B sich ein gut sitzendes Oberteil nähen können. Da meine Oberweite zwischen 70 E und 75 C liegt, gehöre ich auch in diese Gruppe. Ab und zu mache ich das dann auch und freue mich, wenn der Schnitt obenrum tatsächlich gut sitzt. Ob das jetzt am superduper Schnitt lag, weil der Ersteller genau an mich gedacht hat beim Gradieren, oder an der FBA, wer weiß das schon so genau.

Jetzt habe ich es erstmals an ein und dem selben Schnittmuster getestet und war selbst über den krassen Unterschied erstaunt! Links mit FBA, rechts ohne.

FBA | einfach nähen

FBA – Full Bust Adjustment

Ein komplizierter Begriff, den es so präzise im Deutschen nicht gibt und am ehesten mit „kombinierte Weiten- und Längenanpassung im Brustbereich“ übersetzt werden kann – was es nicht wirklich besser macht.

Worum geht es?

Wer Kleidung mit Hilfe von fertigen Schnittmustern selber näht, orientiert sich in der Regel an (mindestens) 3 Größen: Brustumfang, Taillenumfang und Hüftumfang. Man misst sich aus und schneidet dann die einzelnen Teile entsprechend einer Tabelle in einer bestimmten Größe zu. Die Schnittmuster bzw. Tabellen sind dabei auf ein jugendliches Körbchen der Größe B ausgelegt. Das bedeutet, dass eine Frau, die einen größeren (oder kleineren) Busen hat, mit ihrem Brustumfang in einer viel größeren Größe landet, als sie eigentlich insgesamt hat. Bei der FBA wird der Teil, den man persönlich vorne „zu viel“ hat, beim Schnitt für das Vorderteil dazu gegeben, ohne dass man die eigentliche Größe des gesamten Schnitts verändert.

Beispiel: Eine Frau hat einen Taillenumfang von 76 cm und ein Hüftmaß von 102 cm. Danach würde sie entsprechend der Maßtabelle eine Größe 40 nähen müssen. Für die Größe 40 ist ein Brustumfang von 92 vorgesehen. Jetzt hat diese Frau aber einen großen Busen und dort ein Maß von 105 cm. Danach müsste sie eine 46 nähen. Sie näht also eine 46, weil sonst wäre es ja laut Tabelle viel zu klein.

Welche Probleme entstehen ohne FBA?

Und was passiert? Sie versinkt in der 46. Die Schultern sitzen nicht da, wo sie hingehören, die Ärmel schlabbern, am Bauch ist viel zu viel Stoff. Näht sie aber ein 40, sitzt der Schnitt an Schultern ect. gut, aber es spannt über der Brust und in der Achsel, es wirft merkwürdige Falte, und/oder das Oberteil wird vorne viel zu kurz und steht seltsam ab.

Durch die FBA wird jetzt mehr Platz „nur“ für die Brust geschaffen.

FBA | einfach nähen

Wie funktionier eine FBA?

In einigen Schnitten für Oberteile ist bereits ein Abnäher mit konstruiert. Besonders bei Schnitten für Webwaren, die obenrum figurnah sitzen sollen. Die FBA lässt sich aber auch auf Schnitte für Maschenware oder auch Schnitte ohne Abnäher anwenden.

Ausmessen

Zunächst musst du dich einmal gut ausmessen, oder noch besser, ausmessen lassen. Du brauchst 3 Maße:

den Brustumfang: ganz klassisch über der Brust gemessen

den Oberbrustumfang: das ist der Umfang oberhalb der Brust, also am Brustanfang gemessen.

den Brustpunkt: von der Schulter an zur breitesten Stelle (in der Regel die Brustwarze) gemessen. Dieses Maß brauchst du, damit der Abnäher in die richtige Richtung zeigt und nicht zu hoch oder zu tief sitzt.

Brustumfang messen | FBA | einfach nähen
Oberbrustumfang messen | FBA | einfach nähen

Jetzt musst du ein bisschen rechnen

Die (vereinfachte) Formel für die FBA lautet:

(Brustumfang – Oberbrustumfang) : 2

Ich selbst habe einen Brustumfang von 86 cm, Oberbrustumfang ist 80 cm. Die Differenz beträgt somit 6 cm. Dies noch durch 2 geteilt ergibt 3.

Um diese 3 cm muss das Oberteil im Brustbereich also vergrößert werden.

Jetzt musst du ein bisschen basteln

Zeichne dir zuerst auf das Schnittteil vom Vorderteil deinen Brustpunkt ein. Dafür kannst du entweder das Maß verwenden. Oder du machst es so wie ich und hältst dir das Schnittteil vor die Brust und malst den Punkt direkt am lebenden Objekt ein.FBA | Brustpunkt einzeichnen | einfach nähen

Nimm dir dann dein Schnittmuster und ziehe dir drei Linien ein.

  1. einmal im rechten Winkel von der Seite zum Brustpunkt; Ende kurz davor
  2. einmal vom Brustpunkt parallel zur Bruchkante nach unten
  3. einmal vom Brustpunkt irgendwo hin im unteren Drittel des Armausschnittes

Wenn du ein Schnittmuster hast, bei dem der Abnäher bereits enthalten ist, dann fällt Schritt 1 weg und du zeichnest stattdessen den Abnäher ein. Sollte dieser nicht zum Brustpunkt führen, dann verschiebe ihn parallel zur Seitennaht so ein, dass die Spitze zum Brustpunkt führt.

FBA | Linien einzeichnen | einfach nähen

Schneide jetzt das Schnittmuster auseinander. Schneide dabei einmal die kurze Linie, die von der Seite zum Brustpunkt zeigt, ein bzw. den Abnäher aus, dann die beiden anderen Linien, von unten beginnend bis kurz vor den Armausschnitt.

Ziehe jetzt dein Schnittmuster auseinander und zwar so weit, dass du in der Mitte den Abstand um den FBA-Wert erhältst. Bei mir also 3 cm. Dadurch entsteht auch automatisch ein Abnäher.

Der Halsausschnitt, die Schultern oder das Armloch werden nicht verändert! Lediglich die Rundung des Armlochs verändert sich. Das „verschwindet“ aber wieder, sobald das Oberteil fertig genäht ist.

FBA | Linien einzeichnen | einfach nähen

Jetzt kannst du den neuen Schnitt auf Papier übertragen. Unten ist ein Versatz entstanden, den du nun noch ausgleichen musst, indem du den Saum auf die Länge des tieferen Teilstücks anpasst. Das Oberteil wird dadurch scheinbar etwas länger. Durch den entstandenen Abnäher nimmst du diese Länger aber später wieder weg.

Zum Schluss musst du den Abnäher noch einmal an deinen Brustpunkt anpassen, damit er nicht in die falsche Richtung zeigt.

Den Abnäher kannst du übrigens auch woanders hin verlegen. Er muss nicht zwingend „omalike“ von der Seite kommen. Du kannst ihn auch in den Halsausschnitt verlegen, die Schulter oder den Armausschnitt.

Sofern du sehr viel hinzu geben musstest oder das Oberteil unterhalb der Brust wieder auf „Normalmaß“ soll, zB, wenn ein Rockteil angenäht wird, kannst du hier von unten einen Abnäher bis knapp unter den Brustpunkt laufen lassen. Oder unterhalt der Brust einen ovalen Abnäher einzeichnen, wie zB. bei Rückenabnähern.

FBA | Full Bust Adjustment | einfach nähen

Bei meinem Shirt war nich nicht ganz genau und habe die FBA ohne vorheriges Messen einfach mal pi mal Daumen gemacht um zu testen, wie es sitzt. Gaaaanz bisschen Falten wirft es noch, aber die bekomme ich auch noch weg, wenn ich beim nächsten Mal etwas sorgfältiger arbeite.

SBA bei kleiner Brust

Das ganze geht übrigens genauso gut für alle mit sehr wenig Brustumfang und nennt sich dann SBA – Small Bust Adjustment. Dann muss man die Schnittteile nicht auseinander ziehen, sondern zusammenschieben.

Ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Das Ganze kannst du dir auch noch auf meinem youtube-Kanal ansehen. Da wird die Technik vielleicht noch etwas anschaulicher.

*************************************************************************

Das könnte dich auch interessieren:

Oberteil mit Prinzessnaht an große Oberweite anpassen | FBA bei Englischen Nähten

 

 

 

3 Kommentare zu "Über den Sinn einer FBA"

  • Pe-Twin-kel am 26. November 2018, 12:37 Uhr

    Hallo,
    danke total informativ und super erklärt. Ich müsste dann zwar leider eher die SBA durchführen aber gut, jetzt weiss ich ja wie es geht.

    Lieben Dank,
    Grüße,
    Petra

  • Maria Wagner am 18. November 2018, 7:48 Uhr

    Oh, wie WUNDERBAR! Endlich gibt es für mich, ein Frau mit ziemlich viel Holz vor der Hütte , Shirts und Longsleeves die gut aussehen! Bisher habe ich immer irgendwie versucht ein gutes Ergebnis bei Oberteilen hinzubekommen mit mäßigem Erfolg. Ganz herzlichen Dank!!!!

  • Ingrid Eger am 9. November 2018, 19:13 Uhr

    Super erklärt, danke! Jetzt weiß ich endlich wie es geht. Kämpfe immer mit dem Problem. Nach Brustumfang Gr. 50 und Hüftumfang und Taille Gr. 46, da muss ich immer ändern.

Alle Kommentare einblenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.