Livesewalong | Knotenshirt „Mahé“ von und mit Elle Puls

6. Mai 2018

Am 13.05.2018 wurde ab 11 Uhr wieder live genäht auf dem einfach nähen youtube-Kanal, das heißt, es wurde live ein Projekt genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen.

Diesmal war die liebe Elke von Elle Puls mein Gast und sie hat ein Knotenshirt nach ihrem Schnittmuster "Mahé" in kurzarm und ohne Schulterlöcher genäht. Das Schnittmuster konntest du dir bis zum Livesewalong exklusiv hier im Mitgliederbereich kostenlos runterladen und vorbereiten. Wenn du noch später mitnähen möchtest, dann findest du das komplette ebook auf der Seite von Elle Puls

ebook Mahé

Wer keine Lust auf das Ausdrucken und Kleben hat, kann sich auch das Papierschnittmuster incl. Anleitung auf Amazon bestellen (Affiliatelink).

Papierschnittmuster Mahé

Du möchtest keinen Livesewalong mehr verpasst?

Dann melde dich kostenlos bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn  es wieder was Neues auf dem Kanal gibt.

jetzt kostenlos abonnieren

Weiterlesen

einfach nähen zu Gast im Näh-Podcast von Elle Puls

22. April 2018

Kennst du schon den regelmäßigen Podcast von Elle Puls? Darin redet Elke von Elle Puls mit unterschiedlichen Gästen über´s Nähen und noch ein paar andere Dinge.

Podcast - spannende Wortbeiträge für zu Hause und unterwegs

"Näh deinen Stil" - so lautet ihr Podcast und ich durfte bei Elke live zu Hause zu Gast sein. Wir haben uns viel über "einfach nähen" unterhalten, über meine Nähanfänge und warum meine Mama schon immer Recht hatte.  

  Unser Interview habe ich zusätzlich noch mit der Kamera festgehalten. Den Podcast für Unterwegs findest du auf der Seite von Elle Puls hier -->

Podcast "Näh deinen Stil" von Elle Puls

"einfach nähen" bei der Nähcamp-Tour 2018

Elke organisiert in diesem Jahr übrigens eine Nähcamp-Tour durch ganz Deutschland. Ein Wochenende lang Nähen und Quatschen mit Gleichgesinnten, raus aus dem Alltag und sein Nähwissen erweitern. Ich werde auch Teil der Nähcamps sein und Elke am  09.06.2018 in Dortmund als Nähcoach unterstützen und am 07.10.2018 in Düsseldorf einen Workshop halten. Für die Nähcamp-Tour 2018 gibt es noch ganz wenige Tickets. Jetzt buchen und wir sehen uns schon ganz bald wieder oder können uns persönlich kennenlernen. Weitere Infos über die Nähcamp-Tour findest du hier.  

Für Dortmund anmelden Für Düsseldorf anmelden

   
Weiterlesen

Overlocknaht sichern und verriegeln

16. April 2018

Hast du dich auch schon einmal gefragt, wie man eine Overlocknaht so verriegelt, dass sie nicht wieder aufgeht? War dein Motto bisher „Abschneiden und hoffen, dass es hält“? Wenn du deine liebevoll genähten Werke doch nicht dem Zufall überlassen möchtest, dann habe ich eine tolle, einfache Anleitung für dich, um die Nähte sauber und zuverlässig zu sichern! Und falls du doch schon ein alter Hase bist und genau weißt, wie du so eine Naht „aufribbelsicher“ machst, dann kann ich dich bestimmt noch mit einem besonderen Kniff überraschen. Schau dir hierzu auch mein neues youtube-Video am Ende des Beitrags an, in dem ich alle Schritte detailliert erkläre. Viel Spaß!

Eine Overlock-Maschine hat die Funktion „Rückwärtsnähen“ aber nicht… Wie also kann man hier eine Naht so sichern, dass sie nicht beim Waschen oder Tragen wieder aufgeht?

Das Wichtigste vorab: Beim Nähen mit der Overlock entsteht am Anfang und Ende der Naht eine Fadenraupe, die NICHT abgeschnitten werden darf! Sonst werden die miteinander verwobenen Fäden leider beschädigt und die Naht wird nicht mehr halten.

In vielen Fällen werden diese Fadenraupen sowieso in den nächsten Verarbeitungsschritten automatisch abgeschnitten und durch das Zusammennähen mit anderen Schnittteilen gesichert (Beispiel: Annähen eines Ärmels an zuvor zusammengenähtem Vorder- und Rückenteil).

   

Wenn aber kein nächster Verarbeitungsschritt mehr erfolgt, schaut die Fadenraupe aus dem Nähstück heraus. Keine Sorge, jetzt kommt der Trick!

Mein Tipp: Du brauchst lediglich eine Nadel mit einem sehr großen Nadelöhr - hierfür eignen sich besonders gut Stopfnadeln. Es gibt auch noch spezielle Fangnadeln, die sind aber nicht nötig.

Geh einfach an das Ende der Naht an die Stelle, wo sich die Fadenraupe befindet und führe die Nadel mit der Spitze zwischen die beiden Stofflagen und der Overlocknaht. Es reichen bereits wenige Zentimeter (etwa 5 Schlaufen) und dann fädelst du einfach ALLE verwobenen Schlaufen der Fadenraupe in das Nadelöhr. Anschließend musst du die Nadel nur noch durch die Schlaufen der Overlocknaht ziehen und kannst den Rest der Fadenraupe abschneiden.

 

Deine Overlocknaht ist nun verriegelt und kann nicht mehr aufgehen!

Jeder, der näht, weiß natürlich, dass das Verriegeln der Nähte am Anfang und Ende besonders wichtig ist. Bei einer normalen Nähmaschine ist das leicht zu machen, indem man einige Stiche vor- und zurücknäht. Eine Overlock kann allerdings nur in eine Richtung nähen - eigentlich. Ein besonders raffinierter Kniff zum Verriegeln einer Overlocknaht ist es, nur bis knapp über den Stoff am Ende zu nähen und dann das Nähstück so auf die andere Seite zu drehen, dass man in derselben Naht „zurücknähen“ kann. Wie das genau funktioniert, zeige ich dir im Video ausführlich.  

Mein Tipp zum Schluss: Es gibt noch eine 3. Variante zum Sichern einer Overlocknaht, die bei mir aber nicht gut funktioniert hat… Das Festhalten und Ziehen eines Fadens aus der Fadenraupe bewirkt, dass sich die Schlaufen zusammenziehen. Dennoch sind mir aber Nähte wieder aufgegangen, sodass ich diese Variante nicht empfehlen kann.

Kennst du vielleicht noch eine andere Technik mit AHA-Effekt? Ich bin neugierig!

Garantiert hast du mit meinen Tipps lange Freude an deinen genähten Werken und musst keine Angst mehr haben, dass die Nahtenden nicht halten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Deine Anna

 

Möchtest du kein Video mehr verpassen?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

jetzt abonnieren

Weiterlesen

Reißverschluss | Enden mit Blende verschönern

9. April 2018

Möchtest du einen simplen Trick wissen, wie du die Enden von Reißverschlüssen z. B. bei Taschen verschönern kannst? Hier zeige ich dir, wie du dies ganz einfach mit einer Reißverschluss-Blende schaffst. Für Taschen nehme ich besonders gern Endlos-Reißverschlüsse, weil hier wunderbar die Länge individuell an das Nähprojekt angepasst werden kann. Außerdem kann ich mich noch entscheiden, ob ich nur 1 oder möglicherweise sogar 2 Schieber aufziehe. Bei 2 Schiebern ist es gerade bei Taschen sehr schön, wenn man die Tasche von der Mitte zur Seite in beide Richtungen öffnen kann. Eingenäht sieht so ein Reißverschluss aus wie ein ganz normaler, unteilbarer Reißverschluss. Mein Tipp: Wenn du noch niemals zuvor einen Reißverschluss eingenäht hast, schau dir doch vorher meine youtube-Reihe zu diesem Thema an. Hier erkläre ich ganz detailliert, wie du unterschiedlichste Reißverschlüsse meisterst.

--> Miniserie Reißverschluss

 

Reißverschlussenden mit Gurtband verschönern

Um die Enden des Reißverschlusses einzufassen, nehme ich gerne ein Stück Gurtband (etwa 5 cm breit). Dieses lege ich quer auf das jeweilige Ende des Reißverschlusses, und zwar direkt auf die rechte Seite (damit ist die Reißverschluss-Seite gemeint, die später außen zu sehen sein wird, hier die Zähnchenseite). Dann drehe ich das Ganze auf die linke Seite und fixiere es mit einer Klammer oder alternativ einer Stecknadel. Das, was an den Seiten und am Ende des Reißverschlusses übersteht, kannst du einfach mit der Schere abschneiden. Das Stück Gurtband nähe ich dann in der Nahtzugabe am unteren Rand des Reißverschlusses fest, so dass das Ende fixiert ist und nicht mehr verrutschen kann. Wenn du ganz sicher gehen möchtest, kannst du auch noch die Seiten in der Nahtzugabe fixieren.  

Hast du kein Gurtband zur Hand? Kein Problem, ein dünner Stoffrest aus Baumwolle ist auch prima geeignet!

Knicke dieses Stück Stoff einfach in der Mitte, sodass du an einer Seite schon einen schönen Rand hast und nichts versäubern musst. Diese saubere Kante zeigt nun in Richtung Reißverschluss und anschließend gehst du wie oben beschrieben vor. Denke daran, das Stück Stoff am Reißverschluss zu fixieren, damit es schön gerade bleibt.  

Das Ergebnis sieht professionell und toll veredelt aus!

Jetzt kannst du den Reißverschluss entsprechend deinem Nähprojekt weiterverarbeiten. Lege dazu die entsprechenden Stoffteile und den verblendeten Reißverschluss jeweils rechts auf rechts aufeinander (also schöne Stoffseite auf schöne Reißverschlussseite). Die Blende aus Gurtband oder Stoffrest liegt nun zwischen Stoff und Reißverschluss und wird automatisch beim Zusammennähen der Teile mit eingenäht. Besonders leicht geht dies, wenn du den Reißverschluss nach unten und den Stoff oben liegen hast. So kannst du prima ertasten, wo genau der Reißverschluss entlangläuft und somit das Füßchen schön nah beim Nähen an dieser Kante entlangführen. Am besten geht dies mit einem Reißverschlussfüßchen. Du kannst aber auch mit dem normalen Steppfuß ganz eng am Reißverschluss nähen.

Rattert schon dein Kopf, weil du überlegst, wo man diese Technik einsetzen könnte?

Mein Tipp: Probiere es einfach aus an Taschen, Kleidern, Jacken-Eingriffen… Dieser kleine Hingucker peppt jeden Reißverschluss auf. Viel Spaß beim Nachmachen! Deine Anna

 

Möchtest du kein Video mehr verpassen?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

jetzt abonnieren

Weiterlesen

Livesewalong | Latzkleid „Belonna“ von und mit Schnittgeflüster

8. April 2018

Am 15.04.2018 wurde auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder live genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. Diesmal war die liebe Dani von Schnittgeflüster mein Gast und sie nähte ein Latzkleid mit Taschen und Tunnelzug nach ihrem Schnittmuster "Belonna".   

Belonna ist ein Baukastenschnitt und du kannst wählen zwischen Overall, Hose, Kleid, Rock und Oberteil. Dadurch lassen sich ganz viele verschiedene neue Lieblingsteile kombinieren. Wenn du den kompletten Baukastenschnitt inklusive Anleitung haben möchtest, findest du das eBook im Shop von Schnittgeflüster.  

zum Schnittmuster

Du hast einen Livesewalong verpasst?

Dann melde dich bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn wieder was Neues auf dem Kanal passiert.

jetzt kostenlos abonnieren

Weiterlesen

über mich

18. März 2018

„Hallo, ich bin Anna von einfach nähen“ – so beginnen alle meine Videos auf meinem youtube-Kanal „einfach nähen“, auf dem ich jeden Freitag ein neues Video Rund um das Thema „Nähen“ veröffentliche. Mittlerweile befinden sich auf dem Kanal über 100 Videos mit Tipps und Tricks sowie Schritt-für-Schrittanleitungen einzelner Schnittmuster. Regelmäßig finden auch Live-Events statt, wie beispielsweise der 14-tägige Livestream oder die Live-Sewalongs, in denen ich ein Nähprojekt in Echtzeit nähe und die Zuschauer direkt live mitnähen können.

Das Nähen habe ich mir im Teenageralter selbst beigebracht und über die Jahre immer weiter dazu gelernt, so dass ich 2015  im schönen Münster Wolbeck eine kleine Nähwerkstatt eröffnet habe, in der ich in Kleingruppen Nähkurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder anbiete, um mein Wissen an andere Nähfans weiterzugeben.

Außerhalb meiner Nähwerkstatt bin ich als Dozentin u.a. für den Frechverlag / TOPP oder auch für Makerist tätig und gebe Näh-Workshops.

Im Februar 2017 erschien mein erstes Buch unter dem Titel „Näh´dir deinen Style – Young Fashion und Accessoires“. Das Buch ist vorrangig an Teenager gerichtet, die oft Probleme haben, passende Schnittmuster zu finden. In dem Buch zeige ich, wie sie auch ohne Schnittmuster schnell zu einem tollen, selbstgenähten Ergebnis kommen.

Im März 2018 erschien mein zweites Buch unter dem Titel „Näh dir deinen Style – Für jedes Event“ mit noch mehr tollen, anfängertauglichen Projekten.

Livesewalong | Tasche „Casual Bag“ von und mit Kind vom Deich

5. März 2018

Am 11.03.2018 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt, das heißt, es wurde live vor der Kamera genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. Zu Gast ist diesmal die liebe Petra von Kind vom Deich und sie nähte für und mit euch eine mega tolle Tasche nach ihrem Schnitt Casual Bag.

Die Casual Bag ist eine lockere, urbane Umhängetasche für alle, die es lässig mögen. Sie hat viel Stauraum, einen coolen Look und eine große Front zum Verzieren mit Applikationen, Stickereien oder Plottdateien. Du kannst sie mit Reißverschluss oder alternativen Verschlüssen, z.B. Magnetverschluss, Druckknopf oder Klettband versehen. Die Casual Bag hat eine Größe von ca. 42cm x 56cm.

Wenn du noch nachträglich mitnähen möchtest, findest du das Schnittmuster im Shop von Kind vom Deich:

zum Schnittmuster zur Casual Bag

 

Du hast einen Livesewalong verpasst?

Dann melde dich bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn wieder was Neues auf dem Kanal passiert.

jetzt kostenlos abonnieren

Weiterlesen

Näh dir deinen Style – Für jedes Event

2. März 2018

Nach dem großartigen Erfolg des ersten Buches "Näh dir deinen Style - Young Fashion und Accessoires" ist seit März 2018 auch das zweites Buch in den Handel. Weiterlesen

Kam Snaps anbringen und entfernen

2. März 2018

Knopflöcher sind immer noch einer der größten Angstgegner in der Nähszene. Deshalb sind Druckknöpfe umso beliebter. Es gibt sie in den verschiedensten Formen und seit ein paar Jahren auch in unterschiedlichen Farben. Gerade für Kindersachen greifen Viele zu Druckknöpfen aus Kunststoff, sogenannte Kam Snaps oder Color Snaps. Diese (mehr …)
Weiterlesen

Druckknöpfe für Jersey anbringen und entfernen

22. Februar 2018

Wer Kindersachen näht, kommt um Druckknöpfe aus Metall nicht drum rum. Sie eignen sich besonders gut bei Jersey und anderen dehnbaren Stoffen, weil sie dort im Gegensatz zu Kam Snaps nicht so schnell ausreißen. Das Anbringen der Druckknöpfe ist nicht sehr schwer, trotzdem haben die Einzelteile ihre Tücken. Wie sie angebracht und auch wieder entfernt werden können, zeige ich in diesem Video: (mehr …)
Weiterlesen