echte Kappnaht | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Besonders bei Hosen oder großen Taschen (in die später auch viel Inhalt passt) sind strapazierfähige Nähte sehr wichtig. Sie sollen nicht reißen und belastbar sein.

In meinem Video auf youtube erkläre ich dir, wie du die echte Kappnaht genau für diese Zwecke einsetzen kannst.

Die wichtigsten Schritte erkläre ich dir in diesem Blogartikel.

Los geht’s!

Auch dieses Mal verwende ich kein echtes Schnittmuster, sondern erkläre dir das Prinzip anhand von 2 Rechtecken aus Webware. Die rechte Seite habe ich mit ein paar Strich markiert.


Schritt 1: Entscheidung, wie viele Nähte zu sehen sein sollen

Je nachdem, wo du deine Kappnaht brauchst, ist es wichtig, vorab zu entscheiden, wie viele Nähte später sichtbar sein sollen. Bei Hosen ist es z. B. schöner, wenn 2 zu sehen sind.

Für genau diese Variante habe ich mich in diesem Beispiel entschieden.

Wenn du später nur 1 Naht sichtbar haben möchtest, musst du die Anleitung für die Kappnaht umgekehrt befolgen.

Schritt 2: Stoff aufeinander legen und zusammennähen

Für die Variante „2 Nähte sichtbar“ legst du den Stoff links auf links zusammen und rechnest beim Zuschnitt bereits 2 cm Nahtzugabe ein. Nähe die Stoffteile dann mit einem Geradstich zusammen.

Schritt 3: Nahtzugabe bearbeiten

Lege die zusammengenähten Stoffteile flach vor dich hin und klappe die vordere Nahtzugabe nach unten – bügle alles schon glatt.

Die obere bzw. hintere Nahtzugabe kannst du dann auf 1 cm kürzen.

Danach bügelst du die lange Nahtzugabe über die kurze Nahtzugabe – von beiden Stoffseiten.

Deine Kappnaht nimmt nun langsam Form an, indem du die lange Nahtzugabe hinter die kurze Nahtzugabe einschlägst.

Stecke alles gut mit Nadeln fest.

Schritt 4: Nähen/ Fertigstellen

Nun kannst du deine Kappnaht fertigstellen, indem du mit 1 cm Abstand zur Kante des Nähfüßchens mit einem Geradstich die 2. sichtbare Naht erzeugst.

Mein Tipp: Nimm die erste Naht als Orientierung und nähe langsam daran entlang.

Fertig ist deine echte Kappnaht (mit 2 sichtbaren Nähten)!

Zur Erinnerung: Wenn du nur 1 sichtbare Naht auf der rechten Stoffseite haben möchtest, musst du deinen Stoff bei Schritt 1 genau umgekehrt zusammenlegen.

Ist es nicht richtig toll, mit wie wenig Aufwand man Profi-Tipps umsetzen kann? Gerade für Hosen ist dieser Effekt auch für Anfänger ein echter Sprung nach vorn und macht einfach den „Wow-Effekt“.

Deshalb traue dich ruhig und probiere es aus. Und schreibe mir doch auch gern eine Nachricht – ich bin so gespannt auf deine Erfolge!

Viele Spaß beim Nachmachen.

Deine Anna

MÖCHTEST DU KEIN VIDEO MEHR VERPASSEN?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

JETZT ABONNIEREN

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das könnte dich auch interessieren: