Lieblingsoberteil_kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

In meinem Video auf youtube zeige ich dir ein sehr oft angefragtes Tutorial: Ich komme dieser Bitte sehr gern nach und zeige dir, wie du ganz easy dein absolutes Lieblingsoberteil kopieren und nachnähen kannst!

Grundsätzlich kann man natürlich das Kleidungsstück komplett auftrennen und jedes Schnittteil einzeln kopieren (eignet sich bei verschlissener Kleidung sehr gut). Wenn du es aber danach noch tragen möchtest, ist meine Methode viel besser, weil du es zusammengenäht lässt!

Mein Tipp vorab: Wenn du noch ein Anfänger bist, suche dir nicht zu komplizierte Oberteile z. B. mit Abnähern. Ein T-Shirt oder ein simpler Hoodie zum Üben sind ideal!

Schritt 1: Pulli grob analysieren und Material bereitlegen

Damit du genug Stoff und Bündchen etc. bereitliegen hast, solltest du vorab die Bestandteile deines Kleidungsstücks analysieren.

Ich benötige dehnbaren Stoff und Bündchen. Der Pulli ist recht simpel aufgebaut aus identischem Vorder- und Rückenteil ohne Taillierung, 2 Ärmeln, Kapuze, Ärmelbündchen und umgeschlagenen Saum unten.

Lege dir auch einen Stift (z. Trickmarker) bereit.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Schritt 2: Rückenteil auflegen, nachzeichnen und ausschneiden

In meinem Beispiel nehme ich einen Hoodie mit Kapuze aus Sweat. Dein Stoff sollte vom Material her zur Vorlage passen – also in etwa dieselben Eigenschaften haben. Bei Farb- und Motivauswahl darfst du dich natürlich austoben.

Ich beginne mit dem Rückenteil und lege den Stoff im Bruch hin.

Den Hoodie falte ich nun genau längs mittig, sodass die wichtigsten Punkte exakt aufeinanderliegen. Lege ihn dann mit der Bruchkante auf die Bruchkante des Stoffes und klappe ihn wieder auf.

Zeichne nun die Linien nach (ohne Nahtzugabe).

Mein Tipp: Ignoriere einfach alle anderen Schnittteile – konzentriere dich einzig auf das aktuelle Schnittteil, was du nachzeichnen möchtest.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Bei den Armkugeln kannst du zunächst Anfang und Ende markieren. Anschließend klappst du den Ärmel immer ein Stück nach oben und hangelst dich so durch die Rundung, bis alles eingezeichnet ist.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

So sollte es nun aussehen (ich habe den unteren Saum noch begradigt, weil es beim Pulli durch das viele Waschen verzogen war):

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Schneide das Rückenteil nun mit Nahtzugabe aus (rundherum 1 cm, unterer Saum 3 cm).

Schritt 3: Vorderteil kopieren

Gehe hier exakt so vor wie beim Rückenteil (die Schnittteile sind gleich geformt). Einziger Unterscheid ist, dass der Halsausschnitt ein wenig tiefer ist bzw. anders geschwungen.

Erlaube dir ruhig etwas „künstlerische Freiheit“ beim Zuschneiden von dehnbaren Stoffen- es muss nicht 100 % exakt sein. Dehnbarer Stoff verzeiht an dieser Stelle ein paar Ungenauigkeiten.

Bei Webware solltest du deutlich genauer arbeiten.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Schritt 4: Ärmel einzeichnen und zuschneiden

Lege auch hier den Ärmel flach im Bruch auf den Stoff und zeichne alles rundherum nach. Das funktioniert aber nur, wenn vordere und hintere Armkugel exakt gleich geformt sind.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Zeichne auch hier wieder die Armkugel so ein wie beim Rücken- und Vorderteil.

Schneide alles anschließend mit 1 cm Nahtzugabe aus.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Wiederhole diesen Schritt auch für den 2. Ärmel.

Schritt 4: Kapuze kopieren und zurechtschneiden

Weil die Kapuze nur aus 2 identischen Teilen besteht, kann ich beide Schnittteile gleichzeitig zuschneiden.

Hierzu liegt der Stoff wieder rechts auf rechts doppelt und die Kapuze liegt flach auf.

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Nach dem Einzeichnen kannst du wieder alles mit 1 cm Nahtzugabe ausschneiden.

Mein Tipp für Hoodies: Vielleicht magst du noch eine Kordel einziehen? Dann sollte deine Nahtzugabe an der Kopföffnung vorn 2 – 3 cm betragen (da, wo das Gesicht herausguckt).

Schritt 5: Oberteil zusammennähen und Bündchen abmessen

Meinen Hoodie habe ich ganz normal zusammengenäht, also Schulter- und Seitennähte geschlossen und Ärmel angenäht.

Mein Tipp: Nähe nicht einfach drauflos, sondern bestimme den richtigen Stich und Einstellung deiner Nähmaschine.

Ich bin nun mutig und ändere meinen neuen Hoodie etwas ab: Anstatt normalen Bündchen, entscheide ich mich für breitere Strickbündchen! Deshalb muss die Ärmellänge angepasst werden.

Ich lege das Bündchen einfach flach auf und kürze den Ärmel am Saum um die Breite des Bündchen (natürlich mit 1 cm Nahtzugabe).

Lieblingsteil kopieren | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene

Schneide die Bündchen nun einfach zu, nähe sie an und ergänze noch die fehlende Kapuze.

FERTIG ist die Kopie deines Lieblingsoberteils! Klasse gemacht!

Wenn du zu den o. g. einzelnen Schritten noch ein bisschen Nachhilfe brauchst, schaue dir doch einfach mal meine Videos auf youtube an. Oder stöbere durch meine Blogartikel – dort findest du bestimmt Antworten!

Zum Blog

Zum youtube-Kanal

Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem neuen, alten Schnittmuster. Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Anna

MÖCHTEST DU KEIN VIDEO MEHR VERPASSEN?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

JETZT ABONNIEREN

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das könnte dich auch interessieren: