Ärmel  verlängern verkürzen  | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

So wie Längen und Proportionen von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein können, so kann die Ärmellänge ebenfalls variieren. Bevor du also einfach dein neues Schnittmuster ausschneidest, ist es sinnvoll die Maße zu überprüfen und gegebenenfalls die Armlänge am Schnittmuster zu verlängern oder zu kürzen.

Los geht’s!

Du brauchst:

  • Deinen Ärmelschnitt
  • Schere und Kleber
  • Geodreieck

1. Ausmessen

Zum Ausmessen kann es hilfreich sein, wenn du dir eine zweite Person zur Hand nimmst. Winkel deinen Arm leicht an und messe von deiner Armkugel über die äußere Kante deines Ellenbogens bis zum Handgelenk. Diese Strecke ist deine Armlänge.

2. Schnitt aufschneiden

Nachdem du deine Maße überprüft hast, misst du als nächstes deine Saumlinie und teilst diese durch zwei. An diesem Punkt zeichnest du im rechten Winkel eine gerade Linie hoch bis zur Schulter.

Ärmel | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Als nächstes teilst du diese Strecke durch drei (meistens ist die Linie bereits vorhanden) und ziehst dir an diesem Punkt im rechten Winkel zur Hilfslinie eine waagerechte Linie. Die letzte Linie ist deine Einschnittlinie, welche du nun mit einer Papierschere komplett durschneidest.

2.1 Verlängern

Im nächsten Schritt klebst du deinen oberen Teil des Ärmelschnitts aus Papier, damit es nicht verrutschen kann. Von der abgeschnittenen Kante misst du deine fehlende Länge parallel hinunter. An diese Punkte legst du nun dein unteres Teil an und kannst es aufkleben. Zum Schluss musst du die Linien nur noch miteinander verbinden und ausschneiden.


2.2 Verkürzen

Wenn du deinen Ärmelschnitt verkürzen möchtest, klebst du deinen oberen Teil des Schnittes ebenfalls schon einmal auf Papier. Von der abgeschnitten Kante misst du nun die überflüssige Länge parallel von unten nach oben ab. An diese Punkte legst du dein unteres Teil und klebst es auf. Beim Aufkleben werden sie die Ecken überlappen, daher musst du diese Linien nur noch mit einem Kurvenlineal im Verlauf angleichen, bevor du deinen neuen Ärmelschnitt komplett ausschneidest.

Fertig ist dein neuer Ärmelschnitt individuell angepasst auf deine Armlänge. Viel Spaß damit!

Wenn du keine Tipps und Tricks mehr von einfach nähen verpassen möchtest, dann abonniere doch gleich meinen monatlichen, kostenlosen Newsletter.

JETZT ABONNIEREN

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das hier könnte dich auch interessieren: