Hosenbeine verlängern oder verkürzen  | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Natürlich hat jeder Mensch unterschiedlich lange Beine. Für viele ist es demnach immer noch schwer Hosen mit einer passenden Länge zu finden. Wie du deinen Hosenschnitt auf deine individuelle Beinlänge anpassen kannst, zeige ich dir hier.

Los geht’s!

Du brauchst:

  • Deinen Hosenschnitt
  • Schere, Kleber, Papier
  • Maßband

1. Ausmessen

Als allererstes musst du deine Beinlänge ausmessen. Am besten nimmst du dir dafür eine zweite Person zur Hand. Stell dich gerade hin und miss seitlich von deiner Taille bis zur Fußsohle bzw. zu dem Punkt, wo deine Hose enden soll.

Um zu wissen wieviel Weite du ober- oder unterhalb des Knies wegnehmen musst, misst du deine Länge von deiner Taille bis zu deinem Knie. Diesen Wert ziehst du von derselben Strecke (Taille bis Knielinie) deines Schnittmusters ab. Die Differenz zeigt dir wieviel Weite du oberhalb des Knies hinzufügen/abziehen musst.

Den Rest deiner Länge (also Knie bis Saum) vergleichst du ebenfalls mit derselben Strecke auf deinem Schnittmuster. Die Differenz sagt dir dann wieviel Weite zu unterhalb des Knies hinzugeben/abziehen musst.

2. Gerade Hosen

Bei Geraden Hosen kannst du ganz schnell und einfach dein Hosenbein verlängern. Dafür nimmst du einfach die jeweilige Weite vom Saum weg oder fügst sie unten an. Das Gleiche machst du bei deinem Vorder- und Rückteil. Fertig!

Hosenlänge  | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

3. Bei allen anderen Hosenvarianten

Damit dein Oberschenkel und Saum sich bei der Änderung nicht verändern, teilst du bei allen anderen Hosenvarianten dein Hosenbein in drei Drittel auf.

Als nächstes schneidest du die Linie deines obersten und untersten Drittels komplett durch. Den mittigen Teil deiner Hosen kannst du bereits aufkleben. Daher, dass du dein in drei Teile teilst, gehst du sicher, dass die Länge an der richtigen Stelle hinzugefügt/abgezogen wird und das Knie unverändert weit.

Hosenlänge  | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

4. Länge hinzufügen oder entfernen

Um Länge hinzuzufügen schiebst du den oberen Teil deines Hosenbeins so weit nach oben, bis du den Wert deiner Differenz für oberhalb des Knies, erreicht hast.

Dasselbe machst du mit dem unteren Teil. Allerdings ziehst du das Schnittteil nach unten und erweiterst dein Bein um den Wert deiner Differenz unterhalb des Knies.

Nun musst du nur noch die Teile an der Seitennaht und an der inneren Beinnaht im Verlauf verbinden. Den Vorgang machst du jeweils an deiner Vorder- und Rückhose. Zum Schluss kannst du dein neues Schnittmuster ausschneiden.

Wenn du deine Hose kürzen möchtest, gehst du gleich vor. Statt die Teile allerdings auseinander zu schieben, schiebst du sie, abhängig von deiner Differenz, ineinander. Zum Schluss verbindest du wieder alle Teile miteinander und machst dasselbe an der Rückhose.

Mit dieser kleinen Änderung musst du dich von nun an nicht mehr mit zu langen oder zu kurzen Hosen herumklagen, sondern kannst sie ganz einfach für deine Beine passend abändern. Ich wünsche dir jetzt viel Spaß beim Ändern.

Wenn du keine Tipps und Tricks mehr von einfach nähen verpassen möchtest, dann abonniere doch gleich meinen monatlichen, kostenlosen Newsletter.

JETZT ABONNIEREN

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das hier könnte dich auch interessieren: