Schnittmuster aufbewahren – 5 hilfreiche Tipps

9. Juli 2018

Jeder kennt es und jeder hasst es - im Laufe der Zeit sammeln sich wahnsinnig viele Schnittmuster an und das Chaos nimmt seinen Lauf... Nicht verzagen, Anna fragen! In meinem Video auf youtube verrate ich dir 5 Tipps für mehr Ordnung bei Schnittmustern. Mit diesen Tipps sind deine Schnittmuster und Einzelteile nicht nur knitterfrei und geordnet verstaut, sondern auch noch optisch ansprechend verpackt. Ordnung bei Schnittmustern | einfach nähen Los geht's!

Tipp 1: Ablage "P"

Zugegeben, dieser Trick ist mit einem kleinen Augenzwinkern zu verstehen, aber dennoch ein ernst gemeinter Rat an alle Schnittmuster-Messies. Sei mal ehrlich und frage dich, welche Schnittmuster du wirklich benötigst und welche du noch nie genäht hast und/oder nie nähen wirst... Das sind wahrscheinlich mehr als du denkst. Deshalb sei mutig und miste gehörig aus. Schmeiße auch in den Papierkorb, was schon abgenutzt oder zerrissen ist und drucke bzw. schneide lieber neu aus. Glaube mir, du fühlst dich danach befreit und dein Chaos hat sich schon deutlich reduziert.  

Tipp 2: Keep onrollin' rollin' rollin' YEAH!

Ausgedruckte Schnittmuster von e-books nehmen wirklich viel Platz weg und lassen sich nur mühsam  zusammenfalten. Kennst du auch dieses Problem und hast noch nicht den Dreh raus? Dann schaue einmal schnell in dein Badezimmer und schnappe dir alte Klopapierrollen! Ordnung bei Schnittmustern | einfach nähen  

Schnittmuster einfach aufrollen

Den Schnittmusterbogen rollst du ganz einfach fest auf (wie eine Landkarte oder Geschenkpapier) und stülpst dann die Klopapierrolle darüber. Beschriften kannst du die Klopapierrolle dann noch mit dem Namen des Schnittes und des Labels. Der Effekt ist übrigens ähnlich wie bei Servietten-Ringen: Der Schnittmusterbogen wird fest zusammengehalten und kann nun z. B. in ein großes Utensilo gestellt werden (meine kostenlose Anleitung findest du hier).

kostenloses Schnittmuster "Utensilo Kaláthi"

Mein Tipp: Es sollte eine Wand in der Nähe sein zum Anlehnen, weil die Schnittmuster sonst umkippen.  

Tipp 3: Hang loose!

Für Ordnung bei Schnittmustern, die du sehr häufig nutzt oder die du aktuell benötigst, habe ich den ultimativen Tipp: Kleiderbügel mit Hosen-Haltern! Diese Halter eignen sich nämlich ideal, um die Einzelteile zu halten und mit einer simplen Wäscheklammer kannst du ganz easy den kompletten Schnittmusterbogen an der Mittelstange befestigen. Ordnung für Schnittmuster | einfach nähen Beschrifte die Wäscheklammer einfach mit dem Namen des Schnittmusters und du hast alles sofort im Blick. Richtig schick sieht das alles aus, wenn du mehrere dieser Kleiderbügel an eine Kleiderstange hängst. Du hast eine super Übersicht und hältst alles zusammen, was zusammen gehört. Genial! Mein zusätzlicher Tipp: Falls du diese Kleiderbügel nicht besorgen kannst oder möchtest, gibt es noch die kostengünstige Variante mit Büro-Klipps (wie diese genau aussehen, zeige ich im Video). Einfach mit einem Band versehen und an einen dekorativen Ast geknotet - voilà - es sieht ebenfalls sehr schick aus und bringt Ordnung ins Chaos.  

Tipp 4: Ordner dein Chaos

Nein, es handelt sich nicht um einen Tippfehler! Das Wortspiel zeigt dir sofort, um was es sich beim nächsten Tipp handelt, nämlich um ganz simple Büroordner. Der Klassiker ist einfach ungeschlagen, wenn es um platzsparende und übersichtliche Aufbewahrung von Unterlagen geht. Wenn du ein paar Klarsichthüllen zu Hand hast, dann kannst du eine ideale Übersicht schaffen für Coverbilder/ Fotos, Schnittmusterteile und sonstige Infos. mehr Ordnung im Nähzimmer | einfach nähen Besonders gut lassen sich hier auch Extra-Infos noch notieren (z. B. genähte Größe, deine Maße, Datum). Die passenden Schnittmusterbögen habe ich zusammengerollt und dann im Utensilo verstaut. Ich nutze diese Methode übrigens für Schnittmuster, die ich zwar nicht häufig nähe, die ich aber trotzdem mag und deshalb nicht entsorgen möchte.  

Tipp 5: Behalte den Durchblick!

Ebenfalls ein Klassiker und häufig unterschätzt sind Zeitschriftensammler. Diese gibt es in sehr vielen Läden und unterschiedlichsten Ausführungen aus Pappe, Holz oder Plastik. Ordnung Schnittmuster | einfach nähen Wenn du noch nicht so lange nähst oder aus anderen Gründen nicht so viele Schnittmuster hast, dann bist du mit dieser günstigen Methode super aufgestellt. In so einem Sammler hast du viel Platz und kannst Papierschnittmuster und Zeitschriften ordentlich verstauen. Mein Tipp: Wenn du Papierschnittmuster schützen möchtest, dann besorge dir passende Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss. Diese sind zwar häufig sowieso im Lieferumfang enthalten, aber manchmal eben nicht oder sie gehen kaputt. Alternativ kannst du auch große Briefumschläge nehmen.   Dein Nähzimmer ist so individuell wie du! Deshalb picke dir die passenden Ideen einfach heraus und probiere aus, was am besten zu dir und deinem Stil passt. Du hast noch mehr Ideen zum Thema "Ordnung bei Schnittmustern"? Dann lasse es mich wissen und schreibe mir eine Nachricht. Ich bin sehr neugierig, welche genialen Hacks und Ideen du mir noch zeigen kannst! Viel Spaß beim Nachmachen. Deine Anna

MÖCHTEST DU KEIN VIDEO MEHR VERPASSEN?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

JETZT ABONNIEREN

Weiterlesen

Onlinenähkurs für Nähanfänger

1. Juni 2018

Onlinenähkurs

"Näh mit mir... das Newbornset Moró"

Onlinenähkurs Newbornset Moró | einfach nähen  

Onlinekurs "Moró" kaufen

  Es hat sich Nachwuchs bei dir, in der Familie oder im Freundeskreis angekündigt und du liebst selbstgenähte Sachen? Du hast noch nie genäht oder erst vor Kurzem angefangen und weißt nicht so genau, wie man mit einem Schnittmuster umgeht und wie man daraus ein paar wunderschöne Sachen nähen kann? Du möchtest zu Hause schnell zu einem tollen Ergebnis kommen und nicht stundenlang in einem Nähkurs sitzen, Bücher wälzen oder Videos suchen?

Dann ist mein Onlinenähkurs "Näh mit mir... das Newbornset Moró" genau das Richtige für dich. Nähen lernen mit Anna von einfach nähen.

    In dem Kurs erkläre ich dir in insgesamt 7 Videos, wie du von der Idee zum fertigen Projekt kommst. Außerdem halte dir virtuell Händchen, löse Knoten in deinem Kopf und sorge für das ein oder andere Aha-Erlebnis. Der Kurs umfasst - 1 eBook (pdf) mit ausführlichen Infos zur Vorbereitung, einer schriftlichen Nähanleitung zu allen Schnitten, Tipps und Tricks sowie zahlreichen Designbeispielen - 4 Schnittmuster in der Doppelgröße 56 / 62 (Mütze, Halstuch, Pumphose, Schühchen) als pdf zum ausdrucken und zusammenkleben - 1 Begrüßungsvideo - 1 Vorbereitungsvideo, wie man den Schnitt ausdruckt, zusammenklebt und ausschneidet sowie viele weitere Tipps und Tricks, was man beim Nähen generell beachten sollte - 4 Videotutorial für die einzelnen Schnitte in Echtzeit, so dass du jeden einzelnen meiner Schritte genau sehen kannst und wir dein Projekt gemeinsam nähen - 1 Video zu Varianten, so dass du mit den Schnitten immer wieder ganz unterschiedliche Sets nähen kannst
Onlinenähkurs Newbornset Moró | einfach nähen
Onlinenähkurs Newbornset Moró | einfach nähen
Onlinenähkurs Newbornset Moró | einfach nähen
Onlinenähkurs Newbornset Moró | einfach nähen

Das Besondere an diesem Kurs: Die Projekt-Videos sind in Echtzeit.

Das heißt, wie bei den Livesewalongs auf youtube haben wir mit mehreren Kameras gearbeitet und das Projekt komplett aufgezeichnet. So kannst du jeden einzelnen meiner Schritte ganz genau sehen und nachvollziehen, was ich da gerade mache. Stell mich einfach mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop neben deine Nähmaschine und wir nähen dein Projekt gemeinsam.

Onlinekurs "Moró" kaufen

7 Tage Geld-zurück-Garantie

Wenn du mit diesem Videokurs - aus welchen Gründen auch immer - unzufrieden bist, erstatte ich dir innerhalb von 7 Tagen nach Kauf des Kurses das Geld komplett zurück.
Weiterlesen

Livesewalong | Einkaufsbeutel „Bag in Bag“ von und mit MiouMiou

27. Mai 2018

Am 03.06.2018 wurde wieder live genäht auf dem einfach nähen youtube-Kanal, das heißt, es wurde live vor der Kamera ein Projekt genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. einfach nähen MiouMiou Bag in Bag Diesmal war die liebe Mechthild von MiouMiou mein Gast und wir haben uns ein bisschen dem Thema "Zero Waste" gewidmet, denn sie hat einen praktischen Einkaufsbeutel nach ihrem Schnittmuster "Bag in Bag" genäht. Ran an die Maschinen und für immer auf Plastikbeutel beim Einkauf verzichten, denn der große Beutel kann ganz klein gerollt und in dem kleinen verstaut werden und findet somit immer einen Platz in der Handtasche, dem Kinderwagen oder im Auto.

zum Livesewalong

Das Schnittmuster konntest du dir bis zum Livesewalong exklusiv hier im Mitgliederbereich kostenlos runterladen, um die so die Schnittteile zum Livesewalong vorbereiten zu können. Wenn du jetzt nachträglich noch mitnähen möchtest, findest du das ganze eBook inklusive der ausführlichen Bild-für-Bild-Anleitung im Shop von MiouMiou.

komplettes eBook "Bag in Bag"

Du möchtest keinen Livesewalong mehr verpasst?

Dann melde dich kostenlos bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn es wieder was Neues auf dem Kanal gibt.

JETZT KOSTENLOS ABONNIEREN

Weiterlesen

Livesewalong | Tasche „Casual Bag“ von und mit Kind vom Deich

5. März 2018

Am 11.03.2018 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt, das heißt, es wurde live vor der Kamera genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. Zu Gast ist diesmal die liebe Petra von Kind vom Deich und sie nähte für und mit euch eine mega tolle Tasche nach ihrem Schnitt Casual Bag.

Die Casual Bag ist eine lockere, urbane Umhängetasche für alle, die es lässig mögen. Sie hat viel Stauraum, einen coolen Look und eine große Front zum Verzieren mit Applikationen, Stickereien oder Plottdateien. Du kannst sie mit Reißverschluss oder alternativen Verschlüssen, z.B. Magnetverschluss, Druckknopf oder Klettband versehen. Die Casual Bag hat eine Größe von ca. 42cm x 56cm.

Wenn du noch nachträglich mitnähen möchtest, findest du das Schnittmuster im Shop von Kind vom Deich:

zum Schnittmuster zur Casual Bag

 

Du hast einen Livesewalong verpasst?

Dann melde dich bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn wieder was Neues auf dem Kanal passiert.

jetzt kostenlos abonnieren

Weiterlesen

Näh dir deinen Style – Für jedes Event

2. März 2018

Nach dem großartigen Erfolg des ersten Buches "Näh dir deinen Style - Young Fashion und Accessoires" ist seit März 2018 auch das zweites Buch in den Handel. Weiterlesen

Livesewalong | Mantel „Dona Capa“ von und mit Erbsünde

28. Januar 2018

Am 28.01.2018 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt. Beim Livesewalong wird live vor der Kamera genäht und du kannst entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. Diesmal war zu Gast die liebe Ilke von Erbsünde und sie hat für und mit euch einen (ungefütterten) Kurzmantel mit Kapuze und Beleg nach ihrem Schnitt "Dona Capa" genäht.

einfach nähen | Livesewalong | Erbsünde | Dona Capa

zum Livesewalong

  Dona Capa ist ein ungefütterter, ausgestellter Mantel, der auch als Jacke oder Weste genäht werden kann. Beim Kragen kann zwischen einem einfachen Rundhalsausschnitt, einem Mantelkragen und einer Kapuze gewählt werden. Daneben enthält das Schnittmuster eine Vorlage für aufgesetzte Taschen mit Patte. Das bequeme und doch elegante Kleidungsstück kann nach Wunsch mit Knöpfen, Magnetverschlüssen, Schnallen oder Knebelverschlüssen geschlossen werden. Man kann die Dona Capa auch mit einem Reißverschluss schießen. Entweder wird dieser bei Annähen des Beleges mit zwischen Jacke und Beleg eingenäht, oder man näht ihn nachträglich auf. An die Ärmel habe ich nachträglich noch Cuff-Strickbündchen angebracht. Wer nachträglich noch mitnähen möchte, findet das ebook mit dem Schnittmuster und ausführlicher Bild-für-Bildanleitung im Shop von Erbsünde. Und wer keine Lust auf´s Drucken und Kleben der vielen Seiten hat, findet den Mantel mit vielen Variationen dort auch als Papierschnittmuster.

Du hast einen Livesewalong verpasst?

Dann melde dich bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn wieder was Neues auf dem Kanal passiert.
Weiterlesen

Livesewalong | Kleid „London“ von und mit Rapantinchen

12. November 2017

Am 12.11.2017 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt, dh. es wurde live vor der Kamera genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen. (mehr …)
Weiterlesen

kostenloses Schnittmuster | Beanie „Kapélo“

13. Oktober 2017

Der Herbst ist da - das heißt für mich Beanie-Zeit. Und von diesen Mützen kann man nie genug bekommen, oder? Ob aus Jersey, Strick oder Sweat, einlagig oder gefüttert zum Wenden, ganz egal. Hauptsache, die Ohren bleiben bei den frostigen Temperaturen schön warm eingepackt.

Damit auch du dir oder deinen Liebsten so eine wunderschöne Mütze nähen kannst, findest du hier das Schnittmuster in vier verschiedenen Größen GRATIS zum Download. Für eine Mütze brauchst du ca. 30 cm Jersey, dünnen Strick oder Sweat. Wie die Beanie genäht wird, zeige ich dir in diesem Videotutorial. Viel Spaß beim Nachnähen.

Download Schnittmuster Beanie

Weiterlesen

Livesewalong | Kindershirt „Kalle“ von Tidöblomma

24. September 2017

Am 24.09.2017 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt, das heißt, es wurde live in Echtzeit genäht das Kindershirt "Kalle" von Tidöblomma genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen.  (mehr …)
Weiterlesen

Ich nähe mir meinen Bikini jetzt selbst

1. Juni 2017

Jedes Jahr das gleiche Theater. Im April / Mai steigen die Temperaturen schlagartig von „ewiger Eiszeit“ auf Hochsommer. Also alle Mann raus in die Sonne – es wird angebräunt. Der Blick in den Kleiderschrank verrät jedoch schnell, dass der noch einzig intakte Bikini auch schon mal bessere Zeiten hatte und erstmal eine Shopping-Runde droht – mit viel Schweiß und Tränen. Denn es ist wirklich eine Tortur, einen neuen Fetzen Stoff zu finden.

Die meisten Teile schneiden schon alleine wegen gesundheitsgefährdender Bemusterung oder Farbwahl aus. Schließlich will Mutti am Strand die Schönste sein und nicht wie Oma Blümchen aussehen. Hat man endlich ein optisches „High Five“ gefunden, geht die Suche nach der richtigen Größe los. Obenrum bitte in 36, aber mit etwas größerem Körbchen, untenrum 38, naja wohl eher 40. Der Selbstversuch zeigt schnell: das eine Set sitzt obenrum top, dafür kneift es untenrum. Das andere wiederum zaubert eine Traumkiste, aber das, was oben eigentlich bedeckt sein sollte, genießt unfreiwillig die Süße grenzenloser Freiheit.

Ist der optisch und größentechnisch perfekte Bikini endlich gefunden, muss man an der Kasse erstmal einen Kleinkredit aufnehmen. Ein kurzer Gedanke „Sollte ich das Geld vielleicht lieber in eine Fettabsaugung am Allerwertesten investieren? Kostet auch nicht viel mehr als dieser Bikini, aber ich spare später sicher wieder eine Riesenmenge Geld ein, weil mir die billigen Einheitsdinger dann ja passen – also quasi winwin“ wird schnell zur Seite gewischt. So ein Quatsch, von vorne sieht mein Hintern doch gut aus! Es wird bezahlt, schließlich hat man ja auch lange dafür suchen müssen und man will die 2 Tage Sommer des Jahres jetzt endlich genießen und nicht weiter mit der Suche nach dem verlorenen Schatz verschwenden.

Glücklich über den etwas teuren, aber immerhin erfolgreichen Fang, legt man sich in seinem neuen „Outfit“ in die Sonne. Mit einem lauwarmen Leitungswasser, denn für einen ordentlichen Cocktail ist leider noch zuviel Monat für das restliche Geld übrig. Aber egal. Hauptsache, der Bikini sitzt. Das einzige, was die Freude etwas trübt, ist der Gedanke, dass das ganze im nächsten Jahr wieder von vorne losgeht…

Aber nicht für mich! Ein kleiner Geistesblitz zuckte bereits im letzten Jahr durch mein Näh-Hirn: Ich nähe mir meinen Bikini einfach selbst! Vorbild waren die vielen tollen Beispiele vom Wickelbikini „CostaRica“ von Lilabrombeerwölkchen. „ICH WILL AUCH“, hörte ich eine innere Stimme schreien. Allerdings war da der Sommer schon fast um. Also habe ich dieses Jahr frühzeitig begonnen, um nicht von den Temperaturen überrascht zu werden. Ich habe mir das Schnittmuster gekauft, Stoff besorgt, das Teilchen zusammengenäht – und mich nach dem ersten Anprobieren etwas enttäuscht in den Sessel fallen lassen. Mein erster selbstgenähter Bikini passte nicht. Das Oberteil vorne zu klein, dafür im Rücken zu breit und das Höschen viel zu groß (!)… Hm. Ernüchterung machte sich breit. Dann das Schnittmuster etwas angepasst, sich über die tolle Passform gefreut und auf neue Motivation gewartet. Diese kam dann etwas unerwartet in Form eines Kreativschubes á la „das muss doch auch einfacher gehen“. Also habe ich etwas getüftelt und festgestellt, dass es gar nicht so schwer ist, sich einen stinknormalen Triangelbikini einfach selbst zu kreieren. Glücklich über meine Entdeckung habe ich das ganze in ein Tutorial verpackt und so eine Mini-Serie auf meinem YouTube-Kanal gestartet.

Das Feedback zeigte mir schnell, dass es offensichtlich kaum eine Frau gibt, die „Rein, raus, fertig“ einen Bikini shoppen gehen kann. Also habe ich weiter experimentiert, sodass mittlerweile noch ein Bandeautop, ein Tankini und ein Badeanzug dazu gekommen sind. Wer sich die einzelnen Videos ansehen (und nachnähen) möchte, findet sie auf meinem YouTube-Kanal hier: Playlist „Bikini nähen OHNE Schnittmuster“. Ein Tutorial für Frauen mit großen bzw. schweren Brüsten gibt es mittlerweile auch und ich bin glücklich, so vielen Frauen mit "Problemzone Brust" eine tolle Lösung anbieten zu können.

  Auf dass uns allen der Stress durch die Suche nach dem perfekten Bikini im nächsten Jahr erspart bleibt!  
Weiterlesen