Last-Minute WM-Outfit mit Rüschen

14. Juni 2018

Heute beginnt die WM 2018 in Russland und sowas kommt ja immer SEHR plötzlich. Zum Glück spielt die deutsche Mannschaft erst am Sonntag, da bleibt noch ein kleines bisschen Zeit, in WM-Stimmung zu kommen und sich ein passendes Outfit zu zaubern. Warum das Ganze nicht mal mit Rüschen? WM 2018 Last-Minute Outfit | einfach nähen Natürlich könnte ich mir auch ein fertiges WM-Shirt kaufen, aber ich laufe nicht so gerne rum wie alle anderen und außerdem macht selber nähen und experimentieren viel mehr Spaß.

Für mein WM-Shirt habe ich ein schwarzes gekauftes Tanktop genommen und es mit ein paar trendigen Rüschen aus Jersey und einem Schrägband aus Bündchenstoff aufgehübscht.

Du kannst dir natürlich auch ein Shirt selber nähen oder auch ein T-Shirt, Rock, Kleid oder was auch immer an anderen Stellen mit den Rüschen versehen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Außerdem brauchst du noch farblich passendes Garn und eine Gabel.   WM 2018 | Last Minute Outfit | einfach nähen   Für die Rüschen habe ich den roten Jersey über die komplette Breite in zwei 5 cm breite Streifen geschnitten und zu einem langen Band zusammen genäht. Da der Jersey nicht ausfranst, müssen die später außen liegenden Kanten nicht versäubert werden. Du kannst die Kanten aber auch mit einem Rollsaum verschönern oder ordentlich einschlagen und festnähen. Auch die Breite der Rüschen kannst du individuell bestimmen.   Rüschen selber nähen Das Schrägband habe ich mit der Overlock in ein Endlos-Schrägband geschnitten. Wie das geht, zeige ich ausführlich in diesem Video:

endlos Schrägband mit der Overlock schneiden | einfach nähenSchrägband selber machen

Rüschen legen mit dem Gabeltrick

Im nächsten Schritt habe ich den roten Jerseystreifen in Falten gelegt. Wenn man einen Ruffler zu Hause hat, geht das ratzfatz.

Rüschen nähen mit dem Ruffler

Alternativ kann man sich auch mit der Gabel behelfen, damit die Abstände schön gleichmäßig werden. Hierfür wird der Stoff zwischen die Zinken gelegt und dann die Gabel umgedreht, so dass der Stoff sich um die Gabel wickelt. Die fertigen Rüschen werden dann Kante auf Kante auf den Ausschnitt des Shirts gesteckt.
gleichmäßig Rüschen mit dem Gabeltrick | einfach nähen
gleichmäßige Rüschen mit dem Gabeltrick | einfach nähen
gleichmäßige Rüschen mit dem Gabeltrick | einfach nähen
gleichmäßig Rüschen mit dem Gabeltrick | einfach nähen  

Kanten mit Schrägband einseitig einfassen

Um die Kanten mit dem Schrägband einzufassen, lege den Streifen mit der rechten Seite auf die Rüschen und nähe alles einmal rundherum fest. Klappe den Anfang vom Schrägband dafür noch einmal ca. 1 cm nach innen um, damit später außen ein sauberer Anfang ist. Schlage den Streifen nach einmal nach innen um und stecke alles wieder fest. Der Streifen wird jetzt mit einem Kantennähfuß von außen im Nahtschatten festgenäht. Der überstehende Stoff innen kann im Anschluss knapp an der Naht einfach abgeschnitten werden.
einseitige Steifenversäuberung
einseitige Streifenversäuberung mit Schrägband | einfach nähen
Streifenversäuberung mit Schrägband | einfach nähen
Und schon ist mein Last-Minute WM-Outfit fertig. Natürlich kann man das alles auch nicht als WM-Outfit nähen, sondern jedes beliebige Kleidungsstück mit diesen wunderschönen Rüschen verzieren. Rüschen gehen ja quasi immer. WM2018 Last-Minute Outfit | einfach nähen Ich wünsche dir jetzt viel Spaß beim Nachnähen! Deine Anna

Hier geht´s zum Video

Möchtest du kein Video mehr verpassen?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

Zum Youtube-Kanal

Tolle Aktionen rund um das Thema Nähen findest du übrigens im kostenlosen Mitgliederbereich.

zum Mitgliederbereich

Weiterlesen

Livesewalong | Knotenshirt „Mahé“ von und mit Elle Puls

6. Mai 2018

Am 13.05.2018 wurde ab 11 Uhr wieder live genäht auf dem einfach nähen youtube-Kanal, das heißt, es wurde live ein Projekt genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen.

Diesmal war die liebe Elke von Elle Puls mein Gast und sie hat ein Knotenshirt nach ihrem Schnittmuster "Mahé" in kurzarm und ohne Schulterlöcher genäht. Das Schnittmuster konntest du dir bis zum Livesewalong exklusiv hier im Mitgliederbereich kostenlos runterladen und vorbereiten. Wenn du noch später mitnähen möchtest, dann findest du das komplette ebook auf der Seite von Elle Puls

ebook Mahé

Wer keine Lust auf das Ausdrucken und Kleben hat, kann sich auch das Papierschnittmuster incl. Anleitung auf Amazon bestellen (Affiliatelink).

Papierschnittmuster Mahé

Du möchtest keinen Livesewalong mehr verpasst?

Dann melde dich kostenlos bei youtube an, abonniere meinen Kanal und aktiviere auch das Glöckchen. Dann wirst du immer benachrichtigt, wenn  es wieder was Neues auf dem Kanal gibt.

jetzt kostenlos abonnieren

Weiterlesen

Livesewalong | Kindershirt „Kalle“ von Tidöblomma

24. September 2017

Am 24.09.2017 fand auf dem einfach nähen youtube-Kanal wieder ein Livesewalong statt, das heißt, es wurde live in Echtzeit genäht das Kindershirt "Kalle" von Tidöblomma genäht und du konntest entweder nur zusehen oder direkt live mitnähen.  (mehr …)
Weiterlesen

Livesewalong Upcycling T-Shirt

29. Juli 2017

Tutorial – Shirt mit lockerem Rückenausschnitt

21. Juni 2017

Vor einigen Jahren habe ich mir im Urlaub ein Shirt gekauft, das mittlerweile leider das zeitliche gesegnet hat. Ich habe es einfach zu oft getragen und gewaschen. Dieses Shirt habe ich nirgendwo anders mehr gefunden, also musste ich mir was einfallen lassen.Keine 2 Stunden später lag ein Shirt mit lockerem, überkreuztem Rückenausschnitt fertig auf dem Tisch und ich war glücklich. Wie ich es gemacht habe, zeige ich dir in diesem Tutorial. Viel Spaß damit. Grundlage für ein Shirt mit solch einem lockeren Rückenausschnitt ist ein ganz normaler Schnitt für ein T-Shirt mit überschnittenen Schultern. Ich habe hierfür „La Alizea“ von Schnittgeflüster genutzt. Du kannst aber genauso gut auch einen Schnitt mit angesetzten Ärmeln wählen. Material: fließende, leichte Stoffe wie Viskosejersey oder feine Strickstoffe. Wichtig: der Stoff muss zwei schöne Seiten haben! Sowohl den blauen Leinenstrick, als auch den grünen Crash-Sommerstrick habe ich bei by-Mami gekauft. Verbrauch: mindestens 1,5 m Wenn du ein Shirt nach diesem Tutorial genäht hast und bei Facebook etc. postest, würde ich mich über´s Verlinken sehr freuen

Nähanleitung

1. Lege das Rückenteil auf Packpapier oder Kopierfolie und zeichne es einmal im Ganzen  auf.   2. Ziehe eine diagonale Linie vom Ausschnitt bis zur gegenüberliegenden unteren Saumkante.   3. Schneide das schräge Rückenteil aus, lege es auf das Papier und zeichne es erneut ab.   4. Lege die beiden Rückenteile mit den Saumkanten so aneinander, dass ein „Ärmel“ links und einer rechts liegt (auf dem Bild oben und unten). Klebe beide Teile zu einem Schnittteil zusammen.   5. Lege das Schnittteil auf den Stoff auf und schneide es aus.   6. Das Vorderteil (und ggf. die Ärmel) werden ganz normal ausgeschnitten.   7. Lege das Rückenteil an der „Bruchkante“ wie auf dem linken Bild zusammen. Lege das Vorderteil mit der rechten Seite auf das Rückenteil und schließe die Schultern.   8. Versäubere die Ausschnittkanten. Hierfür habe ich ein „offenes Bündchen“ gewählt. Wie das genäht wird, zeige ich in meinem youtube-Video.

zum Video "offenes Bündchen"

Du kannst aber auch eine normale Streifenversäuberung wählen. Wenn du den Stoff einfach nach innen einschlagen möchtest, musst du dies bereits beim Zuschnitt berücksichtigen und entsprechend mehr Nahtzugabe geben. 9. Hast du ein Shirt mit angesetzten Ärmeln gewählt, nähe nun die Ärmel ein.   10. Lege das Rückenteil auf das Vorderteil. Das Rückenteil endet oberhalb der Saumkante des Vorderteils (wird später nach innen eingeklappt). Schließe die Seiten.   11. Wende das Shirt auf rechts, schlage am Vorderteil den Saum nach innen ein und nähe ihn mit einem elastischen Stich fest.   12. Nähe etwa 10 cm unterhalt der Schulternaht auf der Innenseite des Rückenteils links und rechts ein etwa 40 cm langes Band zum Schließen an. Ich habe hierfür einen ca. 3 cm breiten Streifen geschnitten und feste daran gezogen, damit er sich einrollt.   13. Fertig ist das Shirt mit lockerem Rückenausschnitt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachnähen. Anna von einfach nähen PS.: Wenn du ein Shirt nach diesem Tutorial genäht hast und bei Facebook etc. postest, würde ich mich über´s Verlinken sehr freuen.
Weiterlesen