überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

V-Ausschnitte gibt es in vielen Varianten und es gibt genauso viele Anleitungen. Eine ganz besondere Anleitung habe ich hier für dich ausgearbeitet: Überlappender V-Ausschnitt.

In meinen Video kannst du die einzelnen Schritte ganz detailliert mit meinen Erklärungen ansehen. In diesem Blogartikel zeige ich dir die wichtigsten Schritte:

Schritt 1: Halsbündchen zuschneiden

Normalerweise wird die Länge eines Bündchens vor dem Zuschneiden ausgemessen. In diesem Fall messen wir aber nur die Breite – die Länge wird einfach zunächst sehr großzügig geschätzt und später erst genau angepasst.

Ich nehme 5 cm in der Breite und schneide dies mit einem Rollschneider und einem Lineal schön gerade zu. Der Fadenlauf auf dem Bild geht von links nach rechts.

Mein Tipp: Mit einer Schneidmatte wird es noch einfacher, den Stoffstreifen bzw. das Bündchen gerade zu schneiden.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Schritt 2: Bündchen feststecken

Schneide zunächst genau in der Spitze des V-Ausschnitts einen Knipps, der dem Wert der Nahtzugabe entspricht (z. B. 1 cm).

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Danach kannst du schon mit dem Feststecken beginnen (am besten mit Klammern). Klappe hierzu das Bündchen links auf links der Länge nach zusammen und lege die Kante des Anfangs so auf eine Seite des V, dass es mit 1 cm Nahtzugabe übersteht.

Mein Shirt wurde mit einer Fake-Cover-Naht genäht, deshalb sieht man hier die Overlocknähte. Gesteckt wird aber rechts auf rechts!

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Mein Tipp: Dehne den Bündchenstoff an den Schultern und hinten etwas, so liegt er schön an – vorne steckst du einfach ungedehnt.

Schritt 3: Bündchenlänge und obere/untere Seite bestimmen

Wenn du rundherum alles festgesteckt hast, kommst du wieder vorne im V-Ausschnitt an. Hier kannst du nun das Ende des Bündchens mit 1 cm Nahzugabe einfach abschneiden.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Anschließend bestimmst du, welche Seite des Bündchen beim Überlappen oben und welche unten sein soll. Klappe dafür den vorderen Teil des Bündchen in der Spitze nach innen.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

So wie es jetzt liegt, hältst du die Position mit Daumen und Zeigefinger fest und klappst alles wieder nach außen. Dann kannst du oberes und unteres Bündchen miteinander fixieren (noch nicht das Shirt mitstecken).

Da der Winkel in meinem Fall etwa 90° ist, schließen die Kanten des Bündchen bündig ab.

Mein Tipp: Wenn dein Winkel spitzer oder flacher als 90° ist, musst du dies beim Zusammenstecken natürlich beachten – der Winkel des Bündchens sollte dem der Spitze im Shirt entsprechen.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Am besten nähst du alles mit Nahtzugabe auf der Nähmaschine kurz fest, damit nichts mehr verrutschen kann.

Schritt 4: Spitze im V-Ausschnitt fixieren

Jetzt wird es etwas knifflig. Wenn du diesen Schritt etwas genauer beschrieben haben möchtest, schau es dir einfach im Video an.

Im Grunde steckst du einfach passgenau den Winkel des Bündchen auf den Winkel des Shirts.

Mein Tipp: Die Naht im Bündchen dient hierbei super als Orientierung! Die Spitze der Naht muss genau mit der Spitze des Einschnitts übereinander liegen.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Fixiere diese Spitze am besten noch zusätzlich mit einer Stecknadel, damit alle 3 Stoffschichten zusammen bleiben.

Schritt 5: Bündchen an Shirt nähen

In meinem Fall nähe ich nur ca. die Hälfte der Längen des vorderen V mit der Nähmaschine und den Rest dann mit der Overlock.

Du hast keine Overlock? Kein Problem, du kannst den hinteren Teil den Bündchens auch einfach mit einem dehnbaren Stich (z. B. Zickzack-Stich) nähen.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Beginne mit der rechten Seite des V-Ausschnitt und beachte beim Nähen deine Nahtzugabe – ich nähe „nähfüßchenbreit“. Nimm einfach einen normalen Geradstich und taste dich langsam vor bis zur Spitze, wo du alles mit der Stecknadel fixiert hast.

Hebe das Nähfüßchen mit gesenkter Nadel dann hoch, drehe den Stoff um 90° und nähe die andere Seite zur Hälfte fest.

Mein Tipp: Nutze an dieser Stelle dein Handrad, somit triffst du die Spitze ganz genau!

Schritt 6: Prüfen und verfeinern

Bevor du den Rest mit einem dehnbaren Stich annähst, prüfe, ob die Spitze auch wirklich faltenfrei geklappt hat. So sollte es aussehen:

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Wenn du zufrieden bist, nähe das Bündchen komplett ein.

Wenn du magst, kannst du alles auch noch absteppen oder mit einer Ziernaht versehen.

überlappender V-Ausschnitt | einfach nähen lernen - Tipps und Tricks rund ums Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Ein V-Ausschnitt erfordert immer etwas Fingerspitzengefühl, aber du hast wirklich alle Zeit der Welt! Das ist mein wichtigster Tipp: Nimm dir deine Zeit und erlaube dir stattdessen, besonders genau zu sein.

Es lohnt sich allemal!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Deine Anna

MÖCHTEST DU KEIN VIDEO MEHR VERPASSEN?

Dann registriere dich kostenlos bei youtube und abonniere den einfach nähen-Kanal.

JETZT ABONNIEREN

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das könnte sich auch interessieren: